SV St.Peter – Corona-Verordnung V1.4
(gültig für Aktive bis E-Junioren Stand: 26. Juni 2020)

 Für die Anwendung und Ausführung der Verordnungen gilt Jeweils die Örtliche Begebenheit der Spielgemeinschaft mit SV St. Märgen.( SV St. Märgen-Verordnung)

Für: Spieler*, Eltern, Trainer, Betreuer, Funktionäre, Umfeld des SV St. Peter und SV St. Märgen.

VORAUSSETZUNGEN
 Der Schutz der Gesundheit steht über allem, und die behördlichen Verfügungen sind zu beachten.
 Die „SV-Corona-Verordnung“ orientiert sich an der Corona-Verordnung vom Land Baden- Württemberg sowie an dem Leitfaden vom Deutschen Fußball-Bund „Zurück auf den Platz“. Die „SV-Corona-Verordnung“ wird immer an die aktuellen Entwicklungen angepasst und kann sich somit fortlaufend ändern.
 Jeder, der am Training teilnimmt, kennt die aktuelle Fassung „SV-Corona-Verordnung“ und hält
sich daran.
 Die Teilnahme am Training in der „Corona-Zeit“ ist freiwillig.
 Da es für uns alle eine neue Situation ist, bauen wir auf Euer Verständnis, Euer Mitdenken, Euer Engagement, Eure Solidarität und Eure Flexibilität. Gemeinsam können wir diese Situation positiv gestalten –

GESUNDHEITSZUSTAND
 Liegt eines der folgenden Symptome vor, muss die Person dringend zu Hause bleiben bzw. einen Arzt kontaktieren:
• Husten
• Fieber (ab 38 Grad Celsius)
• Atemnot
• sämtliche Erkältungssymptome
 Die gleiche Empfehlung gilt, wenn Symptome bei anderen Personen im eigenen Haushalt vorliegen.
 Bei positivem Test auf das Coronavirus im eigenen Haushalt muss die betreffende Person mindestens 14 Tage aus dem Trainingsbetrieb genommen werden.
 Bei allen am Training Beteiligten wird vor jedem Training der aktuelle Gesundheitszustand erfragt.

MINIMIERUNG DER RISIKEN IN ALLEN BEREICHEN
 Fühlen sich Trainer oder Spieler aus gesundheitlichen Gründen unsicher in Bezug auf das Training oder eine spezielle Übung, verzichten sie auf die Durchführung.
 Potenziell Teilnehmende am Training, die einer Risikogruppe (besonders Ältere und Menschen mit Vorerkrankung) angehören, müssen dies dem Trainer melden und mit diesem eine Teilnahme besprechen.
 Für Angehörige von Risikogruppen ist die Teilnahme am Training von großer Bedeutung, weil eine gute Fitness vor Komplikationen der Corona-Erkrankung schützen kann. Umso wichtiger ist es, ganz besonders für sie das Risiko bestmöglich zu minimieren. In diesen Fällen ist nur geschütztes Individualtraining und nur ab Absprache mit dem Trainer möglich.

ORGANISATORISCHE VORAUSSETZUNGEN
 Es muss immer sichergestellt sein, dass der Trainingsbetrieb in der unserer Kommune (Gemeinde St. Peter) behördlich gestattet ist.
 Gesucht oder Benannt wird ein Hygienebeauftragter/in des SV St. Peter dem die Kontrolle unterliegt in Sache und Koordination für sämtliche Anliegen und Anfragen zur Hygiene bei Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs.
 Die Hygienebeauftragte sind inzwischen benannt worden bei Aktive Tim Wehrle,
bei den Junioren Uwe Dangelmaier.
 Alle Trainer und verantwortlichen Vereinsmitarbeiter werden über die Vorgaben zum Trainingsbetrieb und die Maßnahmen des Vereins per E-Mail und einer praktischen Unterweisung in Kenntnis gesetzt.

ORGANISATORISCHE UMSETZUNG
GRUNDSÄTZE
 Trainer und Vereinsmitarbeiter informieren die Trainingsgruppen über die geltenden allgemeinen Sicherheits- und Hygienevorschriften.
 Den Anweisungen der Verantwortlichen (Trainer, Vereinsmitarbeiter und Platzverantwortliche) zur Nutzung des Sportgeländes ist Folge zu leisten.
 Wer trainiert wann? s. Trainings plan Covid 19
 Eine rechtzeitige Rückmeldung an den Trainer (spätestens am Vortag des Trainings bis 18.00 Uhr), ob man am Training teilnehmen kann, ist verpflichtend, um die Trainingsplanung zu ermöglichen.
 Gewissenhafte Dokumentation der Trainingsbeteiligung je Trainingseinheit durch den verantwortlichen Trainer in die dafür entwickelte Liste.
 Diese werden im Büro des Clubheim., von den jeweils verantwortliche Trainer bis zum Ende der Saison 2020/2021 archiviert, um mögliche Infektionsketten später nachvollziehen zu können.
 Für die Anwendung und Ausführung der Verordnungen gilt Jeweils die Örtlichen Begebenheit der Spielgemeinschaft mit SV St. Märgen .(Verordnung SV St. Märgen)

 ANKUNFT UND ABFAHRT
 Auf Fahrgemeinschaften bei der Anfahrt ist zu verzichten.
 Ankunft am Sportgelände frühestens zehn Minuten vor Trainingsbeginn.
 Bitte auch beim Betreten des Sportgeländes darauf achten, dass der Mindestabstand eingehalten wird (auch mit dem Fahrrad).

 Ebenfalls wieder erlaubt die Benutzung der Umkleide und Duschen, sollte aber
zeitlich auf das erforderliche Maß reduziert werden.

AUF DEM SPIELFELD und neben dem Spielfeld
 Abseits des Sportbetriebs gilt der Abstand von mindestens 1,5 Meter
 Ab 01. Juli 2020 können wieder Trainingsgruppen bis zu 20 Personen ohne Einhaltung des Mindestabstands gemacht werden.
 Jede Mannschaft kann mit 20 Spielern auf einem Platz trainieren.
 Wieder möglich ist Fußballtraining mit Kontakt in 20er Gruppen
 Bei Mehr Spieler Ausweich- Fläche benutzen (Hartplatz oder neben Rasenplatz)
 Wir behalten dass jede Mannschaft bis auf weiteres nur einmal pro Woche trainiert .und Maximum nur eine Mannschaft auf dem Platz ist.
 Trainingsplan wird erstellt.

AUF DEM SPORTGELÄNDE
 Nutzung und Betreten des Sportgeländes ausschließlich, wenn eigenes Training geplant ist.
 Am Wochenende bleibt das Sportgelände bis auf weiteres geschlossen.
 Zuschauende Begleitpersonen sind beim Training nicht erlaubt.
 Die gemeinsame Nutzung von Umkleiden und Duschen ist nicht erlaubt.
 Der Zugang zu den Toiletten ist möglich. Abstandsregeln sind stets einzuhalten.
 Händewaschen vor und nach jedem Training mit Seife beim Schuhputz-Trog.
 Das Clubheim hat unter den geltenden Gastronomierichtlinien der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg geöffnet.
 Nur ein Trainer pro Mannschaft darf Material und Bälle holen.
 Nach dem Training müssen das Material und die Bälle desinfiziert werden.

HYGIENE- UND DISTANZREGELN
 Händewaschen mit Seife (mindestens 30 Sekunden) vor und direkt nach der Trainingseinheit.
 Keine körperlichen Begrüßungsrituale (zum Beispiel Händedruck) durchführen.
 Mitbringen eigener Getränkeflasche, die zu Hause gefüllt wurde.
 Vermeiden von Spucken und von Naseputzen auf dem Feld.
 Kein Abklatschen, In-den-Arm-Nehmen und gemeinsames Jubeln.
 Der Ball darf nicht mit der Hand berührt werden. Außer: jeder Spieler bringt eigenen Ball mit.
 Trainingsmaterial wird nur vom Trainer geholt und weggebracht und muss nach der Nutzung desinfiziert werden.

ERGÄNZENDE HINWEISE
 Alle Trainingsangebote werden als Freiluftaktivität durchgeführt, da das Infektionsrisiko durch den permanenten Luftaustausch verringert wird.
 Freiluftangebote erleichtern das Einhalten von Distanzregeln.
 Sportwettkämpfe finden ab den 1 Juli mit bis zu 100 Sportler/innen statt. Dies gilt sowohl für Festivitäten als auch für Versammlungen. Hierbei sind zusätzlich 100 Zuschauer erlaubt.
 Grundsätzlich mit den bisherigen Hygienevorschriften.
 Ab August erhöht sich die Zahl der Zugelassenen Personen auf 500
 Information folgender links https://sbfv.de/ab-1-juli-training-mit-kontakt; Corona-Infoportal

KOMMUNIKATION
 Die „SV-Corona-Verordnung“ wird vor der Aufnahme des Trainings an alle Vereinsmitarbeiter, Trainer, aktive Spieler (durch Trainer) und Eltern (durch Trainer) per E-Mail versendet.
 Bei Fragen könnt Ihr Euch gerne an unseren Hygienebeauftragten wenden.
Uwe Dangelmaier und Tim Wehrle
 Die „SV-Corona-Verordnung“ wird in den Jeweiligen Schaukästen veröffentlicht.

Übungssammlungen fürs Training oder folgendem Link
https://www.scfreiburg.com/node/47408

Und weiterhin gilt für unsere SG Juniorenteam brauchen wir Fußballbegeisterte
Jugendtrainer und Betreuer. Bei Interesse gerne eine E-Mail an vorstandschaft@sv-st-peter.de

Kosten zur Weiterbildung zum Jugend-Trainer werden komplett über unseren Förderverein übernommen Begünstigst wirst du durch die Übungsleiterpauschale von bis zu 2400 Euro im Jahr!